Geschichte

Der ‚Verein für Vogelschutz‘ wurde am 1. Januar 1929 in Rupperswil gegründet, der den Zweck hatte, das Interesse für die ’nützlichen Vögel‘ zu wecken und zu fördern. Das Aufhängen von Nistkästen und Ausbringen von Vogelfutter im Winter war eine der Hauptaufgaben der Gründerzeit. Ebenso wurden Massnahmen zur Dezimierung von Krähen, Elstern und Eichelhähern getroffen.

Die Aufklärung der Schuljugend über den Nutzen der Vögel und das Abhalten von Vorträgen und Exkursionen war ebenso in den Statuten von 1929 festgelegt. Der Mitgliederbeitrag belief sich auf Fr. 2.–/Jahr.